Der Landrat leitet die Kreisverwaltung in eigener Zuständigkeit und ist neben dem Kreistag ein Organ des Kreises. Mehr über die Aufgaben des Landrates finden Sie im Menüpunkt Aufgaben des Landrates.

Seit dem 5. Mai 2023 ist Björn Demmin Landrat des Kreises Plön.

Am 8. Dezember 2022 wurde er für sechs Jahre zum Landrat des Kreises Plön gewählt.
Im Kreistag am 27. April 2023 erfolgte die Vereidigung für die am 5. Mai 2023 begonnene Amtszeit.

Aufgaben des Landrates

  • Leitung und Organisation der Kreisverwaltung
  • Verantwortlich für die sachliche und wirtschaftliche Aufgabenerledigung
  • Führung der Geschäfte der laufenden Verwaltung
  • Dienstvorgesetzter sämtlicher Beschäftigten des Kreises Plön
  • Ausführung von Gesetzen und Verordnungen
  • Vorbereitung und Umsetzung der Beschlüsse des Kreistages und der Ausschüsse
  • Gesetzlicher Vertreter des Kreises im Rechtsverkehr, zum Beispiel bei Vertragsabschlüssen
  • Erfüllung repräsentativer Aufgaben in Abstimmung mit dem Kreispräsidenten
  • Pflege von Kontakten zu Institutionen innerhalb und außerhalb des Kreisgebietes.

Vertretung des Landrats

Im Falle der Verhinderung wird der Landrat von einem Stellvertreter vertreten:

  1. Stellvertretender Landrat André Jagusch (CDU)
  2. Stellvertretender Landrat Martin Drees (Bündnis 90/Die Grünen)
  3. Stellvertretender Landrat ist Kai Bellstedt (SPD)

Für die Vertretung bei der Wahrnehmung von Aufgaben als untere Landesbehörde gemäß § 48 Absatz 3 Kreisordnung ist Dr. Yvonne-Maria Wiegner bestellt worden.

Besoldung und Nebentätigkeiten

Das Amt des Landrates des Kreises Plön (Kreis mit bis zu 150.000 Einwohnerinnen/Einwohnern) ist nach Paragraph 7 Kommunalbesoldungsverordnung in die Besoldungsgruppe B 6 eingestuft.

Übersicht der Nebentätigkeiten des Landrates Björn Demmin:

  • Nebentätigkeiten des Landrates Björn Demmin