Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Informationen zur Geflügelpest

Am 09.11.2020 wurde bei einer tot aufgefundenen Wildgans (Nonnengans)  im Kreis Plön der Geflügelpest-Erreger des Subtyps H5N8 nachgewiesen. Auf dieser Seite informieren wir Sie aktuell über die Maßnahmen, die die Kreisverwaltung Plön eingeleitet hat.

Pressemitteilung des Kreises Plön vom 10.11.1010

Erreichbarkeit der örtlichen Ordnungsbehörden im Kreis Plön zur Meldung von tot aufgefundenen Wildvögeln (Geflügelpest)

Für das gesamte Gebiet des Kreises Plön gelten spezielle Regelungen, die Sie im Detail bitte den unten angefügten Allgemeinverfügungen entnehmen.

Weitere Informationen:

Die Risikoeinschätzung des FLI: Stand 02.10.2020
https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00033121/FLI-Risikoeinschaetzung_HPAIV_H5N8_20-10-02.pdf

Informationen der Landesregierung:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/Themen/Landwirtschaft/Gefluegelpest/Gefluegelpest/gefluegelpest.html

Allgemeinverfügung zur Festlegung von vorbeugenden Biosicherheitsmaßnahmen in Geflügelhaltungen

Informationen des Friedrich-Loeffler-Institut (FLI):
https://www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/aviaere-influenza-ai-gefluegelpest/

Seitenanfang