Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt

Kreis Plön zahlt 3,3 Millionen Euro Kredit vorzeitig zurück

Landrätin Stephanie Ladwig begrüßt die Entschuldung und den Beitrag zur Generationengerechtigkeit

Der Kreis Plön konnte mit Ablauf des vergangenen Monats einen Investitionskredit in der Höhe von 3,3 Millionen Euro vorzeitig zurückzahlen. Zusammen mit der für dieses Jahr regulär geplanten Tilgung der restlichen Kredite wird es damit im Jahr 2018 zu einer Reduzierung der Kreditverbindlichkeiten um etwa 4,5 Millionen Euro kommen. „Dank der guten Liquidität der Finanzbuchhaltung ist diese Sonderrückzahlung aus dem regulären Verwaltungshandeln heraus möglich. Damit leisten wir in Zeiten der guten Haushaltslage auch einen bedeutenden Beitrag zur Entschuldung des Kreises und damit zur Generationengerechtigkeit“, freut sich Landrätin Stephanie Ladwig.

Durch das vorzeitige Auslösen des Investitionskredits reduzieren sich die laufenden Zinszahlungen für Kredite um circa 80.000 Euro im Jahr 2018 und um circa 160.000 Euro in den Folgejahren. Der Zinssatz für diesen im Juni 2008 aufgenommenen und nun abgelösten Kredit lag bei 4,94 Prozent. Nach aktueller Planung des Kämmerers der Landrätin könnte der Schuldenstand des Kreises Plön am Ende des Jahres 2018 bei etwa
31 Millionen Euro liegen. Weniger Schulden hatte der Kreis Plön zuletzt Ende des Jahres 2002.

Kontakt

Hendricks, René »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Klingler, Jutta »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang