Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Bildungspaket

An wen muss ich mich wenden

Zuständig für Leistungesempfänger nach dem SGB II ("Hartz IV") ist das Jobcenter Kreis Plön.  Die Anschrift können Sie rechts in der Ansicht entnehmen.

Für alle übrigen Bereiche sind Ansprechpartner die Städte, Ämter und Gemeinden im Kreis Plön. Eine Übersicht über die für Ihren Bereich zuständige Stadt-, Amts- oder Gemeindeverwaltung finden Sie, wenn Sie diesem Link folgen.

Leistungsbeschreibung

Ziel des Bildungspaketes ist es, Kindern aus finanziell schwachen Familien die Teilnahme an notwendigen Bildungsangeboten zu ermöglichen und soziale Teilhabe sicherzustellen. Eltern haben die Möglichkeit vom Staat eine zusätzliche finanzielle Förderung für ihre Kinder zu beantragen. Einen Rechtsanspruch auf diese Unterstützung haben Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld,  Kinderzuschlag oder von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Folgende Bereiche werden gefördert/bezuschusst:

  • Die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen vor Vollendung des 18. Lebensjahres am sozialen und kulturellen Leben, z. B. im Sportverein oder in der Musikschule, wird mit monatlich 15 Euro gefördert.
  • Die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf wird mit 150 Euro jährlich (100 Euro für das erste, 50 Euro für das zweite Schulhalbjahr) gefördert.
  • Für ergänzende angemessene Lernförderung werden Kosten übernommen, soweit diese für die Erreichung festgelegter Lernziele erforderlich ist.
  • Für eintägige Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten werden die Kosten in tatsächlicher Höhe erstattet.
  • Für mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen schulrechtlicher Bestimmungen werden die Kosten in tatsächlicher Höhe übernommen.
  • Die Kosten für die gemeinschaftliche Mittagsverpflegung von Schülerinnenn und Schülern, Kindern in Schulen, Kindertagesstätten und Horten werden in tatsächlicher Höhe übernommen.
  • Die Kosten für die erforderlichen tatsächlichen Aufwendungen für Schülermonatskarten werden komplett übenommen, soweit die Kostenübernahme nicht durch Dritte erfolgt.

An wen muss ich mich wenden?

  • An das Jobcenter (Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II),
  • an Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Sozialamt oder Wohngeldstelle).

Auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finden Sie alle Anlaufstellen in Schleswig-Holstein für die Beantragung von Leistungen des Bildungspaketes.

Rechtsgrundlage

  • § 28 Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II) - Grundsicherung für Arbeitsuchende,
  • § 34 Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe,
  • § 6b Bundeskindergeldgesetz (BKGG) und
  • § 3 Abs. 3 Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen zum Bildungspaket finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS).

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Leistungen, die nach dem Bundeskindergeldgesetz erbracht werden , können rückwirkend erbracht werden.
 

Der Antrag zur Sicherung des Lebensunterhalts wirkt auf den Ersten des Monats zurück. Die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket sind von diesem Grundantrag umfasst. Ein gesonderter Antrag ist nur bei Lernförderung erforderlich.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Auskunft über eventuell erforderliche Unterlagen erteilt die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Anträge / Formulare

Anträge bzw. Formulare erhalten Sie bei der zuständigen Stelle.

Verfügbare Dokumente

Icon Formular BuT Antrag f. Ausflüge  | PDF, 67 kB
Icon Formular BuT Antrag Mittagessen  | PDF, 14 kB
Icon Formular BuT Antrag Soziokulturelle Teilhabe  | PDF, 15 kB
Icon Formular BuT Antrag Lernförderung  | PDF, 282 kB

Zuständige Behörde

Jobcenter Kreis Plön »
Behler Weg 23
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: 04522 7646-100
Fax: 04522 7646-120
E-Mail schreiben oder Formular

Zuständige Behörde

Kontakt

Demmin, Ariane »
Telefon: +49 4522 743 365
Fax: +49 4522 743 95 367
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang