Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
29.07.2020

Sieben Nachwuchskräfte beginnen Karriere beim Kreis Plön

Landrätin lobt vor allem das Lernen in Corona-Zeiten

Drei Kreisinspektoren und vier Verwaltungsfachangestellte, die ihre Ausbildung oder ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben, beginnen nun ihre berufliche Karriere beim Kreis Plön. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab die Landrätin den Nachwuchskräften ihre Urkunden und Zeugnisse.

 

Ihr Studium zum Bachelor of Arts der Allgemeinen Verwaltung beendet haben Sönke Carstensen, Janik Ehbrecht und Rita Konszack. Alle drei wurden durch die Landrätin zu Kreisinspektoren auf Widerruf ernannt. Die Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten haben Marcel Lausen, Christine Pott, Nina Rose und Jeanette Schneider erfolgreich abgeschlossen. Sie wurden in unbefristete Beschäftigungsverhältnisse übernommen.

Stephanie Ladwig hob vor allem die letzten Monate der Ausbildung und des Studiums hervor. Denn von Mitte März an waren die sieben Nachwuchskräfte auch maßgeblich vom Corona-Lockdown betroffen. Anstatt sich in Kleingruppen oder mit Unterstützung von Dozenten auf die Prüfungen vorbereiten zu können, seien die Männer und Frauen während der Endphase der Ausbildung auf sich alleine gestellt gewesen, so Ladwig. Sie lobte, dass alle von ihnen in dieser Situation über sich hinaus gewachsen seien.

 

Einen besonderen Glückwunsch überbrachte die Landrätin an Rita Konszack und Christine Pott. Rita Konszack schloss ihr Studium als Jahrgangsbeste ab, Christine Pott erreichte ebenfalls einen besonders guten Abschluss und darf deshalb an der Besten-Ehrung in der Verwaltungsakademie Bordesholm teilnehmen. „Wenn unsere Nachwuchskräfte solch herausragende Abschlüsse erbringen, freut mich das außerordentlich. Das ist auch für die Kolleg*innen, die viel Zeit und Herzblut in die Ausbildung investieren eine schöne Bestätigung“, fasst Ladwig zusammen.

 

Landrätin Stephanie Ladwig weiß, dass die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schlüssel für die Qualität der Arbeit und der Kundenzufriedenheit sind. „Deshalb geben wir uns auch besonders viel Mühe bei der Auswahl und Betreuung unseres Nachwuchses. Nach der dreijährigen Lernphase mit vielen Praxiselementen im Verwaltungsalltag sind die Sieben nun bestens gerüstet, um alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger kompetent zu bearbeiten.“

 

Hintergrund:

Das Studium zum Bachelor of Arts der Allgemeinen Verwaltung dauert drei Jahre und findet für den Theorieteil an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz statt. Es ist in insgesamt neun Trimester aufgeteilt, von denen drei praktisch in der Kreisverwaltung stattfinden. Das Studium stellt auch gleichzeitig den beamtenrechtlich notwendigen Vorbereitungsdienst dar, mit dessen erfolgreichen Bestehen der Beamtenstatus auf Probe mit der späteren Aussicht auf die dauerhafte Verbeamtung lockt. Die Ausbildung zum oder zur Verwaltungsfachangestellten dauert ebenfalls drei Jahre und erfolgt in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung. Die Berufsschule findet im Blockunterricht in insgesamt sieben Blöcken in Plön und zu den Zwischen- und Abschlussprüfungen in Bordesholm statt.

 

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang