Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
10.08.2016

Förderquote beim barrierefreien Ausbau von Bushaltestellen erhöht sich auf 46,96 %

(Folgeinformation zu 039.2016 vom 27.07.2016)

Die Förderquote für Maßnahmen zum barrierefreien Umbau von Bushaltestellen im Jahr 2016 erhöht sich auf 46,96 %. Dies teilt der stellvertretende Landrat Werner Kalinka mit.

Nach bisherigem Stand konnte der Kreis Plön entsprechende Maßnahmen in diesem Jahr lediglich mit 31% fördern. Grund hierfür waren die deutliche Zunahme der Anträge und die Tatsache, dass die Umbaukosten für alle beantragten 15 Maßnahmen die im Haushalt des Kreises freiwillig bereitgestellten Zuschussmittel in Höhe von 140.000 € deutlich überschreiten.
Nachdem jetzt Förderanträge für vier Haltestellen zurückgezogen wurden, erhöht sich die Förderquote für die übrigen elf Maßnahmen auf 46,96 % der zuschussfähigen Kosten.

Folgende Umbaumaßnahmen werden 2016 vom Kreis bezuschusst:

Haltestelle

Antragsteller

Zuschuss des Kreises

L50 / Lina’s Diek
Schönkirchen

Amt Schrevenborn

10.800,80 €

K51 / Am Eksol, Nordseite, Mönkeberg

Amt Schrevenborn

12.726,16 €

Bönebüttler Damm / K167 Hasenredder

Gemeinde Bönebüttel

9.392,00 €

Hipperstraße
(Breitenauschule)

Stadt Plön

11.740,00 €

Stadtgraben
B430

Stadt Plön

9.392,00 €

Bahnhofstraße Fahrtrichtung Strandstraße

Gemeinde Schönberg

16.905,60 €

Kuhlenkamp/Bahnhofstraße

Gemeinde Schönberg

15.966,40 €

Holstenweg i.d. Straße Rethwischer Weg

Stadt Preetz

9.157,20 €

Königsberger Straße

Stadt Preetz

9.392,00 €

Kieler Straße (4 Haltestellen)

Gemeinde Selent

34.515,60 €

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang