Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
04.08.2017

Bildungsprojekt mit Migrantenorganisationen

Kreis Plön ist Initiator von entwicklungspolitischer Bildungsarbeit mit Migrantenorganisationen und Geflüchteten.

Im Juni und Juli organisierte die Koordinierungsstelle für Integration und Migration der Plöner Kreisverwaltung zwei Workshops mit Migrantenorganisationen. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Aufgaben Migrantenorganisationen übernehmen können, um Geflüchtete auf ihrem Integrationsweg zu begleiten. Gefragt wurde zudem danach, wie ein entwicklungspolitisch orientiertes Bildungsprojekt auch die Zivilgesellschaft mit einbeziehen kann. Verschiedene Ideen und Möglichkeiten der konkreten Zusammenarbeit wurden intensiv diskutiert.

„Wir freuen uns auf die praktische Umsetzung der vielen Ideen, die wir gemeinsam als buntes Team entwickelt haben. Jetzt entsteht ein entwicklungspolitisches Bildungsprojekt, das die Themen Integration und Migration zusammenbringt“, erklärt Michaela Blanck von der Koordinierungsstelle zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen des Kreises Plön die Neugier auf das Ergebnis der zwei durchgeführten Workshops. „Eine Erwartung hat sich jetzt schon bestätigt: Migrantenorganisationen sind gerne bereit, ihren Beitrag zur Integration zu leisten“, fasst Dr. Björn Haberer, Bildungskoordinator für Neuzugewanderte des Kreises Plön, seinen Eindruck von der engagierten Zusammenarbeit in den Workshops zusammen.

Eine aus den Workshops entstandene konkrete Projektidee ist eine interkulturelle Begegnung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, bei der unter dem inhaltlichen Oberthema „Menschenrechte“ gemeinsame Workshops mit Migranten, unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen und deutschen Jugendlichen durchgeführt werden sollen. Der mehrtägige Austausch soll im Frühjahr 2018 in Plön stattfinden.

Zu den beiden Planungsworkshops hatten die Koordinatorin für die integrationsorientierte Aufnahme von Geflüchteten, Michaela Blanck, und der Bildungskoordinator für Neuzugewanderte des Kreises Plön, Dr. Björn Haberer eingeladen. Die beiden sind Teil des vierköpfigen Koordinatoren-Teams des Kreises Plön für die Themen Zuwanderung, Integration und das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe.
Das Bildungsprojekt basiert in Zusammenarbeit mit der Initiative Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) der Gesellschaft Global Engagement aus Bonn statt. Die SKEW handelt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe.

Weitere Informationen zum geplanten Projekt sind hier zu erhalten:
Michaela Blanck, Koordinatorin für zur integrationsorientierte Aufnahme von Flüchtlingen
Dr. Björn Haberer, Bildungskoordinator
KREIS PLÖN - DIE LANDRÄTIN, Hamburger Str. 17/18, 24306 Plön
Telefon: 04522 743 560 und 694, integration@kreis-ploen.de

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang