Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
15.12.2015

Deutsch-dänische Kooperationen in der Fehmarnbelt-Region profitieren von EU-Fördermitteln

In einer Auftaktveranstaltung zum neuen Kooperationsprojekt der Europäischen Union
KultKIT haben sich rund 70 deutsche und dänische Teilnehmer auf dem Gutshof Rønnebæksholm im dänischen Næstved über die neuen Fördermöglichkeiten eingehend informiert. Auf Einladung der Kreise Ostholstein und Plön, der Stadt Fehmarn und der Hansestadt Lübeck diente die Auftaktveranstaltung neben einer allgemeinen Projektinformation auch schon dazu, erste Ideen für gemeinsame Initiativen zu entwickeln und Partner für die Umsetzung zu finden.

In verschiedenen thematischen Workshops konnten somit die Voraussetzungen für die Planung konkreter gemeinsamer Kultur- und Musikveranstaltungen sowie grenzüberschreitender Kooperationen zwischen Sportvereinen und Schulen auf deutscher und dänischer Seite geschaffen werden.

Das neue Projekt KultKIT richtet sich erstmalig an Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Institutionen mit Interesse an grenzüberschreitenden Begegnungen und Veranstaltungen innerhalb der Fehmarnbelt-Region. Ab sofort können nun auch sehr kleine dänisch-deutsche Projekte und Initiativen verwirklicht werden, für die es bisher kaum die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung gab. Für diese „Mikroprojekte“ stehen bis Mai 2018 insgesamt rund 260.000 Euro zur Verfügung. Die Mittel sollen in erster Linie für grenzüberschreitende Aktivitäten in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Freizeit und Bildung eingesetzt werden.

Der Kreis Plön lädt alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein. Diese wird am Freitag, den 19.02.2016, um 17:00 Uhr im Prinzenhaus in Plön stattfinden.

Folgender Ablauf ist derzeit geplant (17:00-18:30 Uhr):

  1. Begrüßung durch Frau Ladwig, Landrätin des Kreises Plön
  2. Impulsreferat von Herrn Dr. Stauß (Mitglied im Interreg-Ausschuss), unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter bei kultKIT: Die Förderung deutsch-dänischer Verständigung im Rahmen von Förderprojekten des EU-Programms Interreg 5a
  3. kultKIT als Basis grenzübergreifender Verständigung aus Sicht der dänischen Projektpartner (Kommunen Naestved, Guldborgsund und Vordingborg)
  4. Kurzreferat von Frau Lemke, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderungsagentur Kreis Plön, zu den Grundzügen von Förderrichtlinien und Antragsmodalitäten
  5. Offene Fragerunde
  6. Fazit und Schlusswort durch Herrn Dr. Stauß

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum freien Austausch im Foyer.

Die Antragskriterien und alle relevanten Formulare sind auf der Projekthomepage unter www.kultkit.eu abrufbar.

Weitere Informationen sowie Unterstützung bei der Partnersuche und der Antragstellung gibt es bei den folgenden Ansprechpartnerinnen:

Kreis Plön, Elke Wiese
Tel. 04522 / 743-510, Email: elke.wiese@kreis-ploen.de

Kreis Ostholstein Fehmarnbelt-Büro, Nathalie Ard
Tel. 04521 / 788-500, E-Mail: info@fehmarnbelt-portal.de

Stadt Fehmarn, Beate Burow
Tel. 04371 / 506-654, Email: b.burow@stadtfehmarn.de

Hansestadt Lübeck, Petra Macht
Tel. 0451 / 122-4075, Email: petra.macht@luebeck.de

Hintergrund:
Im Juni 2015 wurde das dreijährige Projekt „KultKIT“ im Rahmen des europäischen Förderprogramms INTERREG 5a Deutschland–Danmark mit einem Gesamtvolumen von 1,44 Mio. Euro genehmigt. Die Höhe der EU-Fördermittel beläuft sich bei einer Förderquote von 75 Prozent auf insgesamt 1,08 Mio. Euro. Der Name „Kult-KIT“ steht für die Begriffe Kompetenz, Interaktion und Verständnis und bezieht sich auf die Ziele des Projektes. „KultKIT“ möchte die deutsch-dänische Interaktion fördern und damit die sprachlichen und kulturellen Kompetenzen sowie das gegenseitige kulturelle Verständnis der Bürger in der deutsch-dänischen Grenzregion stärken. Projektpartner sind der Kreis Ostholstein, der Kreis Plön, die Stadt Fehmarn, das Förderzentrum Kastanienhof und die Hansestadt Lübeck sowie auf dänischer Seite die Kommunen Næstved (Leadpartner), Vordingborg, Guldborgsund und Lolland.

Weitere Unterstützung erhält das Projekt vom University College Sjælland (UCSJ).

Kontakt

Hendricks, René »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Klingler, Jutta »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang