Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Knickschutz

Hinweise zum Knickschutz

Als Knicks bezeichnet man Feldhecken, die typischerweise auf Erdwällen angelegt wurden. Sie sind für die schleswig-holsteinische Kulturlandschaft charakteristisch und prägend und als Biotop besonders gesetzlich geschützt.
Knicks kommen in verschiedenen Erscheinungen in der Landschaft vor. Bepflanzte Knickwälle sind typisch, aber auch gehölzfreie Erdwälle und ebenerdige Gehölzpflanzungen sind als Knick geschützt, wenn sie als Knickgehölze angepflanzt wurden.
Die erhebliche Beeinträchtigung oder Beseitigung von Knicks ist verboten.

Die ausnahmsweise Beseitigung oder Versetzung eines Knicks bedarf einer Genehmigung der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Plön.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Knicks, insbesondere über die typischen Knickgehölze und Pflegemaßnahmen: 

Knicks in Schleswig-Holstein (LANU-Merkblatt)

Liste typischer Gehölzarten von Knicks in Schleswig-Holstein

Anlegen eines Knicks

Anlegen eines Redders

Zustandsbericht der Knicks im Kreis Plön 2006 und Auswirkungen auf die Vogelwelt

Auswirkungen des seitlichen Knickrückschnitts am Beispiel der Schlehe

Lohnt sich das «Knickputzen« heute noch bzw. sind Knickrandstreifen wirtschaftlich?  

Seit 07.02.2017 gelten in Schleswig-Holstein neue
Durchführungsbestimmungen zum Knickschutz.

Skizze des zulässigen seitlichen Knickrückschnitts ab 2017

Im Landesportal Schleswig-Holstein erhalten Sie weitere Informationen zu Knicks:

Knicks - Schleswig-Holsteins wilde Hecken (2015)

Knickschutz

Pressemitteilung MELUR vom 25.03.2015

Pressemitteilung MELUR vom 08.02.2017

An wen muss ich mich wenden?

An die untere Naturschutzbehörde des Kreises Plön

Welche Unterlagen werden benötigt?

Welche Gebühren fallen an?

Gemäß Landesverordnung über Verwaltungsgebühren fallen Gebühren in Höhe von 25,00 Euro bis 2.560,00 Euro an. 

Rechtsgrundlagen

  • §§ 30, 44 Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz - BNatSchG)
  • § 21 Gesetz zum Schutz der Natur (Landesnaturschutzgesetz - LNatSchG)
  • Landesverordnung über die Zuständigkeit der Naturschutzbehörden (Naturschutzzuständigkeitsverordnung - NatSchZVO)
  • Landesverordnung über Verwaltungsgebühren (Allgemeiner Gebührentarif)  - VwGebV

    BNatSchG
    § 21 LNatSchG
    NatSchZVO
    VwGebV

Zuständige Behörde

Abteilung Naturschutz »
Amt für Umwelt
Hamburger Straße 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: 04522 743-400
Fax: 04522 743-95-400
E-Mail schreiben oder Formular

Kontakt

Dettmer, Frank »
Telefon: +49 4522 743 472
Fax: +49 4522 743 95 472
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang