Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle
 

Sportförderung

Leistungsbeschreibung

Antragsberechtigt im Rahmen der allgemeinen Sportförderung sind insbesondere schleswig-holsteinische Gemeinden, kreisangehörige und kreisfreie Städte, Ämter, Kreise und Zweckverbände nach dem Gesetz über kommunale Zusammenarbeit (GkZ) sowie gemeinnützige Vereine und –verbände. Gefördert werden hier insbesondere:

  • Einrichtungen des Leistungssports (u. a Baumaßnahmen und Betriebskosten von Bundesstützpunkten, Leistungssportzentren der Landesfachverbände, Häuser der Athleten) insbesondere bei anteiliger Förderung des Bundes,
  • Partnerschulen des Leistungssports,
  • Sportmaßnahmen der Integration und Inklusion, Sportmaßnahmen für Menschen mit Behinderungen
  • Ausrichtung von Landesmeisterschaften, Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften,
  • Weltmeisterschaften sowie sonstigen Sportveranstaltungen von überregionaler Bedeutung
  • Erstellung von kommunalen Sport(stätten)entwicklungsplänen,
  • Umsetzung von Maßnahmen für Sport und Bewegung im öffentlichen Raum auf Grundlage einer Sportentwicklungsplanung,
  • Fußball Fan-Projekte.

Fördergegenstand der Spielfeld- und Laufbahnrichtlinie ist die Sanierung nicht überdachter Spielfelder und Laufbahnen in Schleswig-Holstein:

  • Spielfelder im Sinne dieser Richtlinie sind nicht überdachte Spielfelder mit bis zu 4.999 m2 Grundfläche (Typ 1) und Großspielfelder mit mehr als 4.999 m2 Grundfläche (Typ 2). Von der Förderung ausgenommen sind Spezialsportanlagen (für Sportarten wie zum Beispiel Tennis, Reitsport, Golfsport, Fahrsport, Schießsport, Boule, Beach-Soccer, Beach-Tennis, Street-Basketball).
  • Laufbahnen im Sinne dieser Richtlinie sind nicht überdachte 400m Rundlaufbahnen sowie 100m Kurzstreckenbahnen inklusive der Gräben für den Hindernislauf.
  • Spielfeldgebundene Leichtathletikinfrastruktur im Sinne dieser Richtlinie sind Sprunganlagen (Hochsprunganlage, Stabhochsprunganlage, Weitsprunganlage und Dreisprunganlage) sowie Wurfanlagen (Diskuswurfanlage, Hammerwurfanlage, Speerwurfanlage und Kugelstoßanlage).

An wen muss ich mich wenden?

  • An das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein (MILI):

Tom Sielaff
tom.sielaff@im.landsh.de
Tel.: +49 431 988-3085
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel

Leistungssport und Fußball-Fan-Projekte, Spielfeld- und Laufbahnrichtlinie

Sandra Dittrich

sandra.dittrich@im.landsh.de
Tel.: +49 431 988-2905
Düsternbrooker Weg 92

24105 Kiel

Integration durch Sport; Meisterschaften

 

Marc-Oliver Will
marc-oliver.will@im.landsh.de
Tel.: +49 431 988-3128
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel

Inklusion durch Sport, Partnerschulen, Sport(stätten)entwicklungspläne

 

Ove Rahlf
ove.rahlf@im.landsh.de
Tel.: +49 431 988-2726
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel

Bewegung im öffentlichen Raum

Welche Fristen muss ich beachten?

Anträge auf Zuwendungen nach der Spielfeld- und Laufbahnrichtlinie können bis zum Stichtag 31.03.2018 (für das Jahr 2018), bis zum 31.12. 2018 (für das Jahr 2019) und bis zum 31.12.2019 (für das Jahr 2020)an das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration, Referat IV 34, Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel, gestellt werden. Nach den genannten Fristen eingehende Anträge werden nachrangig berücksichtigt.

Was sollte ich noch wissen?

Weitere Informationen zur Sportförderung finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein (MILI) und des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV SH).

Sportförderung (MILI)

LSV SH

Anträge / Formulare

Die Antragsformulare auf eine Förderung durch das Land können auf den Seiten des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein (MIB) heruntergeladen werden.

Antragsformular Sportförderrichtlinie (MILI)

Antragsformular Spielfeld- und Laufbahnrichtlinie          

Seitenanfang