Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Was erledige ich wo?

A B C D E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle
 

Handelsabgabe für den Deutschen Weinfonds entrichten
[Nr.99102039111000 ]

Leistungsbeschreibung

Wenn Ihr Betrieb deutsche Weinerzeugnisse abfüllt und an gewerbliche Wiederverkäufer verkauft oder nicht abgefüllt ins Ausland verkauft oder Erzeugnisse zur Abfüllung hinzukauft, dann müssen Sie im Quartal eine Abgabe in Höhe von 0,67 EUR pro 100 Liter an den Deutschen Weinfonds (DWF) entrichten.

Der DWF ist eine Einrichtung der deutschen Weinwirtschaft. Er fördert Qualität und Absatz des Weines durch gemeinschaftliche, wettbewerbsneutrale Maßnahmen des Marketings im In- und Ausland. Für die Durchführung seiner Aufgaben erhebt der DWF eine Abgabe.

Sie müssen keine Abgabe entrichten,

  • wenn Sie ein Weinerzeugnis an Endverbraucherinnen und verbraucher verkaufen, das ausschließlich aus in Ihrem Betrieb geernteten Trauben hergestellt wurde,
  • wenn Sie Teil einer Winzergenossenschaft oder Erzeugergemeinschaft anderer Rechtsform sind und ein Weinerzeugnis an Endkundschaft verkaufen, das ausschließlich aus im Betrieb der Mitglieder geernteten Trauben hergestellt wurde oder
  • wenn die geschuldete Abgabe weniger als 80,00 EUR im Kalenderjahr beträgt.

Verfahrensablauf

Der Deutsche Weinfonds fordert Sie per Post dazu auf, die Handelsabgabe zu entrichten:

  • Sie erhalten als abgabepflichtiger Betrieb jährlich oder quartalsweise entsprechende Meldeformulare per Post.
  • Sie melden die maßgebliche Menge spätestens zum angegeben Datum an den Deutschen Weinfonds, der danach einen Bescheid erlässt.
  • Sie erhalten den Bescheid per Post und zahlen die Abgabe, vorzugsweise per Lastschrift.

Voraussetzungen

  • Ihr Betrieb füllt ein deutsches Weinerzeugnis ab und verkauft es an gewerbliche Wiederverkäufer oder verkauft es nicht abgefüllt ins Ausland oder kauft Weine zur Abfüllung hinzu.
  • Ihre geschuldete Abgabe beträgt mehr als 80,00 EUR im Kalenderjahr.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Meldeformular des DWF

Welche Fristen muss ich beachten?

Zahlungsfrist: 6 Wochen nach Ablauf des Quartals

Bei verspäteter Zahlung müssen Sie Säumniszuschläge und Verzugszinsen zahlen. Ebenfalls werden die nicht zurückgeschickten Meldeformulare angemahnt.

Bearbeitungsdauer

Der Bescheid wird quartalsweise am Montag nach Ablauf der Meldefrist versendet. 

Rechtsbehelf

Es sind keine Rechtsbehelfe vorgesehen.

Anträge / Formulare

Formulare vorhanden: Ja   
Schriftform erforderlich: Ja
Formlose Antragsstellung möglich: Nein
Persönliches Erscheinen nötig: Nein
Online-Dienste vorhanden: Nein

Urheber

Weiterleitungsdienst: Deep-Link zum Ursprungsportal

Deutscher Weinfonds (DWF)

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Fachlich freigegeben am

28.09.2022

Gebühren

  • Gebühr: 0,67 Euro
    pro 100 Liter
Seitenanfang