Hilfsnavigation
Volltextsuche
Regionalmanagement Konversion
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Konversion in Schleswig-Holstein

Konversion als Landesaufgabe

Die Umnutzung ehemaliger militärischer Liegenschaften ist eine Aufgabe von überregionaler Bedeutung. Deshalb fördert das Land Schleswig-Holstein regionale Konversionsmanagements mit Mitteln des Landesprogramms Wirtschaft.

Zudem hat das Land beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie ein Konversionsbüro eingerichtet. Dieses fungiert als zentrale Anlaufstelle in Schleswig-Holstein.
Das Konversionsbüro des Wirtschaftsministeriums begleitet die Regionalmanagements fachlich und ist verantwortlich für den Wissensaustausch zwischen den Projekten.

In Schleswig-Holstein gibt es derzeit zwei Regionalmanagements Konversion, die vom Land gefördert werden:

  • Regionalmanagement Konversion Plön
  • Regionalmanagement Konversion Nord (Region Schleswig/Flensburg u. Kreis Nordfriesland).

Oberste Maxime für einen erfolgreichen Konversionsprozess ist die Zusammenarbeit aller Beteiligten.
Städte und Gemeinden, das Land Schleswig-Holstein, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), Kreise, Wirtschaftsförderungen und Investoren arbeiten eng verknüpft, damit aus Ideen lebendige Stadtteile und prosperierende Areale werden.

 Information zur Konversionspolitik des Landes Schleswig-Holstein

Kontakt

Seitenanfang