Hilfsnavigation
Volltextsuche
Veranstaltungen
© Andrey Navrotskiy/fotolia.com 
Seiteninhalt
< Oktober 2020 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
40       01 02 03 04
41 05 06 07 08 09 10 11
42 12 13 14 15 16 17 18
43 19 20 21 22 23 24 25
44 26 27 28 29 30 31  

 

Lütjenburger Vorträge zur Archäologie und Geschichte: »Haithabu - Fernhandelszentrum zwischen den Welten«

10.11.2020
19:30 Uhr
Gaststätte "Lüttje Burg", Markt 20, 24321 Lütjenburg
Der Eintritt ist - wie üblich - frei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Die „Gesellschaft der Freunde der mittelalterlichen Burg in Lütjenburg e.V.“ setzt ihre Vortragsreihe „Lütjenburger Vorträge zur Archäologie und Geschichte“ im November 2020 mit dem Vortrag

„Haithabu - Fernhandelszentrum zwischen den Welten“  fort.

„… wo Händler aus aller Welt zusammenkamen …….so dass dadurch eine Fülle von Gütern aller Art dort zusammenströmte“
(Rimbert: Das Leben des heiligen Ansgar, Kap.24)

Haithabu liegt auf der Südhälfte der cimbrischen Halbinsel im Bereich der Schleswiger Landenge. Hier führten vor mehr als 1000 Jahren die günstigsten verkehrsgeographischen Voraussetzungen mit den Flüssen Eider und Treene im Westen sowie der Schlei im Osten zur Entstehung dieses bedeutenden frühstädtischen Zentrums. Haithabu wurde der zentrale Warenumschlagsplatz im Netzwerk des frühmittelalterlichen Warenhandels zwischen Nord- und Ostsee. Das Handelszentrum in der innersten Bucht der Schlei, dem Haddebyer Noor, erlebte im 9. Und 10, Jahrhundert seine Blütezeit. Hier trafen sich Fernhändler aus aller Welt und bereicherten mit neuen Produkten den lokalen Markt. Aber auch innovatives Gedankengut und der christliche Glaube kamen auf den Handelswegen hierher. In der Mitte des 11. Jahrhunderts wurde der Ort von westslawischen Truppen zerstört. Er fiel der Vergessenheit anheim, und wurde erst am Ende des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt. Seitdem ist er Gegenstand umfangreicher archäologischer Untersuchungen, deren Ergebnisse im Wikingermuseum Haithabu präsentiert werden.

Referentin: Ute Drews (Leiterin des Museums Haithabu)

Wichtig:
Liebe Interessierte an diesem hochinteressanten Vortrag:
Durch die Corona-Pandemie ist die Besucherzahl auf 50 Personen begrenzt (SH-Landes-Corona-Bekämpfungsverordnung §5, Abs. 3).
Wir möchten Sie daher bitten, sich telefonisch oder per E-Mail anzumelden.
Telefon 04381 8007 oder h.eller@turmhuegelburg.de

Sobald die magische Zahl erreicht ist, werden wir dies im Internet und in der Presse bekanntgeben.

Bitte den Mund-/Nasenschutz nicht vergessen!

Seitenanfang