Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt

Kreis Plön bietet Schulung für ehrenamtliche Helfer der Flüchtlingshilfe an

Anmeldungen zu Modul 2 noch möglich

Der Kreis Plön bietet mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein e. V. eine Schulung für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Flüchtlingshilfe an. Beleuchtet werden Fluchthintergründe und das didaktisches Vorgehen in der ehrenamtlichen Arbeit mit geflüchteten Kindern und ihren Familien. Sehr erfolgreich hat im April das erste Modul der Schulung zum Schwerpunkt „Interkulturelles Handeln: Gemeinsamkeiten entdecken – Unterschiede leben“ stattgefunden. Viele Teilnehmende haben sich für den zweiten Teil der Schulung bereits angemeldet. Für das zweite Modul zum Themenbereich „Trauma und Traumapädagogik“ am Dienstag, 8. Mai 2018, ab 19 Uhr im Gemeindesaal der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz, Kirchplatz 10, sind noch wenige Plätze frei, die nicht ungenutzt bleiben sollen.

Die Inhalte der beiden Module hängen zusammen, sind aber auch einzeln zu besuchen. Aufgerufen sind auch Personen, die bislang nicht in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich engagiert sind, aber grundsätzlich Interesse an dieser Arbeit haben. Die Schulung kann hierfür der Informationsaufnahme und dem Knüpfen von Kontakten dienen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Alle Teilnehmenden erhalten abschließend eine Teilnahmebestätigung.

Anmeldungen für das zweite Modul nimmt die Ehrenamtskoordinatorin des Kreises Plön, Magdalena Wassink, noch bis zum Montag, 7. Mai 2018, entgegen (vorzugsweise per Mail an magdalena.wassink@kreis-ploen.de oder telefonisch unter 04522/743-693).

Das Modul 2 „Trauma/Traumapädagogik“ hat folgende Inhalte:

  • Grundlagen für Traumata (Grundlagen, Symptome, Erscheinungsformen)
  • Sicherheit im Umgang mit traumatisierten (Flüchtlings-)kindern und ihren Familien gewinnen
  • Schutz- und Stabilisierungsmaßnahmen
  • Grenzen traumapädagogischer Arbeit (Haltung, Nähe und Distanz, Selbstschutz)
  • eigenes Handeln und eigene Haltung reflektieren an Fallbeispielen

Kontakt

Wassink, Magdalena »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 693
Fax: +49 4522 743 95 693
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang