Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
10.04.2018

Kreis Plön bietet Schulung für ehrenamtliche Helfer der Flüchtlingshilfe an

Teilnahme für Kurzentschlossene noch möglich

Der Kreis Plön bietet mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Schleswig-Holstein e. V. eine Schulung für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Flüchtlingshilfe an.  Der Titel der Schulung, die aus zwei Modulen besteht, lautet: „Fluchthintergründe und didaktisches Vorgehen in der ehrenamtlichen Arbeit mit geflüchteten Kindern und ihren Familien“.

Für Kurzentschlossene sind im 1. Modul am kommenden Dienstag, 17.04.2018, ab 19:00 Uhr im Gemeindesaal der Ev.- Luth. Kirchengemeinde Preetz, Kirchplatz 8, 24211 Preetz noch Plätze frei.

Die Ehrenamtskoordinatorinnen des Kreises Plön, Magdalena Wassink und Christine Wulf, freuen sich, mit Solveigh Deutschmann eine kompetente Referentin gefunden zu haben. Frau Deutschmann hat 2012 den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingshilfe verliehen bekommen.

Anmeldungen für das 1. Modul nimmt die Ehrenamtskoordinatorin des Kreises Plön, Magdalena Wassink, noch bis zum Montag, 16.04.2018 entgegen (vorzugsweise per Mail an magdalena.wassink@kreis-ploen.de oder telefonisch unter 04522/743-693). Für das zweite Modul am 08.05.2018 endet die Anmeldefrist am 27.04.2018.

Inhalt der Schulung/ einzelnen Module:
Sprachbarrieren, schwer zu verstehendes Verhalten, belastete/ traumatisierte Kinder sind alltäglich in der Arbeit mit geflüchteten Kindern. Dabei können Eh-renamtliche schnell an ihre persönlichen Grenzen kommen. Um in den vielfältigen Situationen sicher handeln zu können, werden in der Fortbildung neben Wissen über Fluchthintergründe und interkulturelle Differenzen auch didaktische Kompetenzen behandelt. Die Schulung besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Modulen à 2-3 Stunden, die jedoch auch einzeln für sich buchbar sind:

Modul 1:
„Interkulturelles Handeln: Gemeinsamkeiten entdecken – Unterschiede leben“ am 17. April 2018 (Dienstag), ab 19:00 Uhr im Gemeindesaal der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz, Kirchplatz 8

  • Über Grenzen hinweg voneinander lernen - Gemeinsam interkulturelle Vielfalt erleben am Beispiel der Arbeit mit geflüchteten Kindern und ihre Familien
  • Denk-, Lebens- und Verhaltensweisen in der interkulturellen Welt mit geflüchteten Kindern und ihren Familien verstehen
  • Wer bist du? Woher kommst du? Was ist passiert? Kultursensibles Arbeiten mit geflüchteten Kindern und ihren Familien - der Weg zum interkulturellen Verständnis


Modul 2:
„Trauma/Traumapädagogik“ am 8. Mai 2018 (Dienstag), ab 19:00 Uhr im Gemeindesaal der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Preetz, Kirchplatz 8

  • Grundlagen für Traumata (Grundlagen, Symptome, Erscheinungsformen)
  • Sicherheit im Umgang mit traumatisierten (Flüchtlings-)kindern und ihren Familien gewinnen
  • Schutz- und Stabilisierungsmaßnahmen
  • Grenzen traumapädagogischer Arbeit (Haltung, Nähe und Distanz, Selbstschutz)
  • eigenes Handeln und eigene Haltung reflektieren an Fallbeispielen

Kontakt

Wassink, Magdalena »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 693
Fax: +49 4522 743 95 693
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang