Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
04.09.2017

Erste Stellungnahme der Landrätin Stephanie Ladwig zur Erklärung der Härtefallkommission

Zu der Erklärung der Härtefallkommission hinsichtlich der albanischen Familie aus Kirchbarkau erklärt die Landrätin des Kreises Plön, Stephanie Ladwig:

„Ich hatte mir durch die Befassung der Härtefallkommission erhofft, dass uns im Ergebnis eine eindeutige Bewertung vorliegt, ob im Falle der albanischen Familie Anzeichen für einen Härtefall gegeben sind oder nicht.

Nach meiner jetzigen Erkenntnis ist dies nicht der Fall. Vielmehr hat die Härtefallkommission berechtigt verschiedene Punkte kritisiert und angeregt, bei denen wir selbst schon Handlungsbedarfe in Bezug auf unsere internen Abläufe identifiziert haben. Daran arbeiten wir bereits. Zudem hat die Härtefallkommission die Integrationsleistungen der Familie gewürdigt. Dem kann ich mich nur anschließen.

Nachdem die Härtefallkommission nun eindeutig signalisiert hat, dass sie keine Entscheidung in diesem Fall mehr treffen wird, kommt unter keinen Umständen eine Betretenserlaubnis für diesen Zweck in Betracht.

Selbstverständlich werden wir gegebenenfalls bestehende Bestrebungen der Familie zur Erwerbsaufnahme in Deutschland unter den gesetzlichen Voraussetzungen wohlwollend prüfen und unterstützen, sobald uns ein entsprechender Visa-Antrag vorliegt.

Im Sinne der Familie werde ich in den nächsten Tagen erst einmal Gespräche mit Vertretern der beteiligten Behörden und dem Kreis der Unterstützer führen, um das konkrete weitere Vorgehen abzustimmen.“

Kontakt

Hendricks, René »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Klingler, Jutta »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang