Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
23.01.2020

Ernennung Behindertenbeauftragter

Carsten Berthold-Clausen ist neuer ehrenamtlicher Beauftragter für Menschen mit Behinderung im Kreis Plön

Am Mittwoch, den 22. Januar 2020 wurde Carsten Berthold-Clausen von Kreispräsident Stefan Leyk und Landrätin Stephanie Ladwig zum ehrenamtlichen Beauftragten für Menschen mit Behinderung im Kreis Plön berufen.

Der Kreistag hatte auf Initiative der Selbstverwaltung in seiner Sitzung am 20.06.2019 beschlossen, die Position einer/es ehrenamtlichen Kreisbeauftragten für Menschen mit Behinderung einzurichten. Über die Berufung von Carsten Berthold-Clausen wurde am 05.12.2019 im Plöner Kreistag entschieden. Eine Auswahlkommission bestehend aus Vertretern der Kreispolitik unter der Leitung der stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses für Gleichstellung, Gesundheit und Soziales, Wiebke Eschenlauer und des Kreispräsidenten Stefan Leyk, hatte ihn nach ausführlicher Beratung vorgeschlagen.

Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung unterstützt die Organe des Kreises in allen Angelegenheiten, welche die Belange von Menschen mit Behinderung im Kreis Plön betreffen. Dabei setzt er sich dafür ein, die gleichberechtigte Teilhabe und die Selbstbestimmung der Menschen mit Behinderung im Rahmen der Zuständigkeit des Kreises zu fördern.

Carsten Berthold-Clausen sagte bei seiner Berufung in Plön, er möchte sich „ehrenamtlich für Menschen mit Behinderungen einsetzen. Ganz wichtig ist es mir, Menschen mit ihren Anliegen ernst zu nehmen, ihnen zuzuhören, zu informieren, Bedarfe bei den jeweiligen Stellen aufzuzeigen, Probleme sprachfähig zu machen, nach Lösungen zu suchen und auf jeden Fall verlässlich zu antworten.“

Seit 1995 war Berthold-Clausen gewählte Vertrauensperson für den Werkstattrat der Preetzer Werkstätten und hat in dieser Zeit mit großem Engagement für die Stärkung der Autonomie und Mitbestimmungsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung gearbeitet. Er hat die Arbeit des Werkstattrates lange Zeit begleitet und unterstützt. Darüber hinaus ist er seit über 30 Jahren beim Lebenshilfewerk Kreis Plön gGmbH beschäftigt gewesen  und hat unter anderem beim Aufbau und der Weiterentwicklung der Intensivfördergruppen sowie des Sonderpädagogischen Bereiches der Preetzer Werkstätten oder bei der Errichtung von Tagesförderstätten mitgearbeitet. Nun möchte er diese Erfahrung im Kreis einbringen. „Als Diakon und mit den Abschlüssen in Sozialpädagogik und Theologie bringt er ein breitgefächertes Wissen auch über seinen Aufgabenbereich hinaus mit. Das ist eine gute Voraussetzung für eine so vielseitige Tätigkeit“, hob Wiebke Eschenlauer hervor.

Kreispräsident Leyk betonte die Bedeutung des Beauftragten für Menschen mit Behinderung für die Inklusion im Kreis Plön: „Unser Ziel ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung in unserem Kreis ganz selbstverständlich miteinander umgehen. Erst wenn Barrieren abgebaut werden, kann Inklusion gelingen. Wir bekommen mit dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung einen wirklichen Kümmerer zu diesem Thema. Das war Ziel des Plöner Kreistages.“

Landrätin Stephanie Ladwig dazu: „Wir wollen gemeinsam mit Herrn Berthold-Clausen bei allen Beteiligten das Bewusstsein stärken, dass sowohl bauliche als auch gesellschaftliche Barrieren einem selbstbestimmten Leben entgegenstehen.“

Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung Carsten Berthold-Clausen ist zu erreichen unter:

Tel.: 0173/7675524

E-Mail: beauftragter@kreis-ploen.de

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang