Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
27.09.2017

150 Jahre Kreis Plön würdig gefeiert

Festveranstaltung und Tag der offenen Tür bei bestem Wetter

150 Jahre Kreis Plön – das ist ein besonderer Anlass, der in Plön auch besonders gefeiert wurde. Rückblicke auf bewegende Jahrzehnte des Kreises und eine traditionelle Kutschfahrt von Innenminister, Landrätin und Kreispräsident haben ebenso stattgefunden wie Mitmachaktionen einer modernen Kreisverwaltung, der Kreispolitik und regionalen Verbänden. Zum Jubiläum veröffentlicht der Kreis Plön zudem ein Buch, „Kreis Plön – ganz persönlich“, mit vielstimmigen Liebeserklärungen an einen Kreis, in dem die Landschaft einmalig schön ist und die Menschen noch füreinander da sind.

Festveranstaltung

„Wir leben und arbeiten in zwar in einem der kleinsten Kreise in Schleswig-Holstein, dafür aber in einem der schönsten“, erklärte Landrätin Stephanie Ladwig beim Festakt in der Aula des Gymnasiums Schloss Plön. Im Duett mit dem Kreispräsidenten Peter Sönnichsen berichtete die Landrätin von der Bedeutung des Kreises für ihre Bürgerinnen und Bürger und von der wechselhaften Geschichte des Kreises. In 150 Jahren kann viel passieren. Manchmal reichen auch zehn Jahre aus, in denen sich vieles wandelt. Zum 140-jährigen Jubiläum stand der Kreis fast schon vor seinem Ende. „Heute bin ich froh, dass wir genau so sind, wie wir sind. Im kleinen, familiären Kreis Plön ist man sich noch nah, man kennt sich. Die Qualität unseres Handels würde in einem größeren Verbund nicht besser werden. Unsere Größe und unsere Einheit sind eine Stärke, die es uns ermöglicht, auch mehr gestalterische Aufgaben zu übernehmen. Es ist unser Anspruch, nach 150 spannenden Jahren Kreis Plön, die Zukunft des ländlichen Raumes in Zeiten der Digitalisierung konkret mitzugestalten“, so Landrätin Ladwig.

Auch Kreispräsident Sönnichsen zeigte sich voll überzeugt vom Kreis Plön mit seinen vielen Alleinstellungsmerkmalen in u.a. den Bereichen Kultur, Bildung und vor allem dem Ehrenamt. „Ohne die Ehrenamtlichen könnten wir einpacken“, gab Kreispräsident Sönnichsen offen zu. Auch Innenminister Hans-Joachim Grote unterstrich die Bedeutung der Kreise, in denen die Menschen verwurzelt sind. Diese Bedeutung müsse sich auch in einer fairen Aufgaben- und Lastenteilung widerspiegeln. Der Innenminister versprach neue Wege der Zusammenarbeit und bescheinigte dem Kreis Plön, im Wettstreit zwischen den staatlichen Ebenen zu den Schnellen zu gehören. Die Priörin Viktoria von Flemming rundete den gelungenen Festakt durch ihre sehr persönlichen Worte zum Kreis Plön ab, den sie immer wieder als intensiv und wunderbar erlebe. Damit gab sie einen Einblick in das Jubiläumsbuch „Kreis Plön – ganz persönlich“, für das sie und viele weitere prominente Autorinnen und Autoren der Region einen Beitrag geschrieben hat.

Tag der offenen Tür

Am Nachmittag folgten zahlreiche Besucherinnen und Besucher der Einladung zum Tag der offenen Tür im Kreishaus. Bei bestem spätsommerlichen Wetter konnten sie sich informieren, stärken, Sport treiben, Geschick beweisen und schöner Musik lauschen. Der Kreis Plön präsentierte sich in einer besonderen Vielfalt und Fröhlichkeit, die ansteckend war und für gute Stimmung sorgte.

Im Fokus standen Mitmachaktionen für die ganze Familie. So konnten sich Kinder auf einem Kettcar blitzen lassen, das Feuerlöschen üben, Notrufe simulieren, Kroki, dem Zahnkrokodil die Zähne putzen, sich schminken lassen, zahlreiche Kinderspielgeräte ausprobieren oder auf der Hüpfburg toben. Das „Blaulichtmilieu“ des Katastrophenschutzes erwies sich als Dauermagnet für die Gäste im Kreishaus. Vielfältiges Einsatzgerät, Feuerwehrautos, Rettungswagen und mehr konnten hautnah erlebt, erklärt und angefasst werden. Spannend war es auch, einen Fettbrand vorgeführt zu bekommen und einen Müllwagen, einen Bus oder einen Brunnenbau-LKW anschauen zu können. Vor dem Haupteingang konnte zudem ein Elektro-Dienstfahrzeug besichtigt werden, wie es die Wirtschaftsförderungsagentur des Kreises Plön nutzt. Das Kreismuseum führte unzählige Museumsführungen im Dunkeln mit Taschenlampen durch und beim Seenbeobachtungsprogramm konnte das eigene Wissen rund um die vielen Seen im Kreis Plön getestet werden.

Wer es sportlich mochte, war beim Mülltonnen-Werfen oder Mülltonnen-Torwand-Schießen gut aufgehoben. Mit etwas Geschick konnten attraktive Preise wie eine kostenlose Kompostabholung, eine kostenlose Mülltonnenreinigung oder Minitonnen für den Schreibtisch gewonnen werden.

Die Gäste musikalisch verzaubert hat die Flüchtlingsband „Smail“, die zahlreiche Zugaben spielte. Auch die Drehorgel der Kreistagsabgeordneten Gräfin von Waldersee stand selten still und der Trommler Jochen Steinberg animierte Besucherinnen und Besucher zu rhythmischen Höchstleistungen.

Für die an Sachinformationen interessierten Besucherinnen und Besucher gab es Infostände des Kreistages, der Ämter und der Verbände aus dem Kreis Plön. Das Gesundheitsamt hat zum Infektionsschutz, zur Trinkwasser- und Badewasserqualität und zur Kindesentwicklung beraten. Das Jugendamt gab Einblicke in die eigene Arbeit. Die Klimamanagerin des Kreises Plön gab Tipps zur Nachhaltigkeit, die Koordinatoren für Integration und Ehrenamt informierten über ihre Arbeit und der Pflegekinderadoptionsdienst suchte neue Pflegeeltern. Auch die Kreisverwaltung als Arbeitgeber präsentierte, wie spannend eine Ausbildung oder ein Studium beim Kreis ist.

So bot der bunte Tag der offenen Tür so manches besondere Erlebnis und Grill-, Kuchen-, Kaffee- und Softgetränke-Versorgung sorgte für das leibliche Wohl. „Ein sehr gelungener Tag. Der Kreis Plön zeigte sich von seiner besten Seite. Ich danke allen Helferinnen und Helfern, dass sie dies möglich gemacht haben“, freute sich Landrätin Ladwig.

Kreispräsident Peter Sönnichsen, Innenminister Hans-Joachim Grote und Landrätin Stephanie Ladwig werden nach dem Festakt zur 150-Jahr-Feier des Kreises Plön, von der Aula des Gymnasiums Plön mit der Kutsche zur Kreisverwaltung gefahren.

Kontakt

Hendricks, René »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Klingler, Jutta »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang