Hilfsnavigation
Volltextsuche
Eingangsbereich mit Information der Kreisverwaltung Plön
© Kreis Plön 
Seiteninhalt

Alle aktuellen Ereignisse der Abfallwirtschaft

Plastikfasten in Preetz

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium in Preetz hat unter der Leitung von Frau Dr. Grabowksy die Aktionswoche Plastikfasten ins Leben gerufen. Am 13.03.19 haben die Schüler und Schülerinnen einen Informationsstand auf dem Marktplatz in Preetz eingerichtet, um auf das Thema Plastik und Plastikvermeidung aufmerksam zu machen. Unter anderen Theman wurde das Bienenwachstuch vorgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Friedrich-Schiller-Gymasiums in Preetz. Internetseite

BAV-Gartenflohmarkt am Samstag, den 06. April 2019

Am Samstag, dem 6. April heißt es wieder „Grüner Trödeln“ auf dem Gelände des SWN-Wertstoffzentrums in Neumünster-Wittorferfeld. Von 9 Uhr bis 13 Uhr können private Anbieter ihre „Garten-Schätze“ präsentieren und Gartenliebhaber Schnäppchen jagen.

Zum fünften Mal in Folge veranstaltet die Bio-Abfallverwertungsgesellschaft (BAV) einen Hallen-Flohmarkt rund um das Thema Garten. Das Besondere an diesem Flohmarkt ist, dass nur private Anbieter einen Stand betreiben dürfen. Die Halle bietet Platz für rund 70 Stände.  Dabei wird von ausrangierten Gartenmöbeln und Gartengeräten über Pflanzen und Gartendeko alles angeboten, was Gartenfreunde begeistert.

Rund um den Flohmarkt gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderanimation, Infoständen und professionellen Tipps von der Gartenberaterin des Verbandes Wohneigentum, Roswitha Koch (9-13 Uhr). Gern können dafür auch erkrankte Pflanzen (-teile) oder Fotos von botanischen Problemfällen mitgebracht werden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Hofgemeinschaft Weide Hardebek e.V. Parkplätze sind auf dem Gelände ausreichend vorhanden.

Plakat Gartenflohmarkt

Link zur Internetseite

Arbeit der Abfallberatungsstellen im Kreis Plön gesichert

Am 10.01.19 unterzeichnete die Landrätin Stephanie Ladwig gemeinsam mit den Trägern der Beratungsstellen (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, BUND / Naturschutzbund Deutschland, NABU / Gemeinde Schönberg) den neuen Vertrag. Der neue Vertrag der seit 1990 bestehenden erfolgreichen Zusammenarbeit sieht eine Fortsetzung der Kooperation bis 2022 vor und enthält zudem eine automatische Verlängerung um jeweils zwei Jahre zum Vertragsende.

Neue Zusammenarbeit für eine regionale Verwertung von Bioabfällen

Die Abfallwirtschaftsgesellschaft Kreis Plön mbH hat sich nun an der Bio-Abfall-Verwertungsgesellschaft beteiligt. Ab dem 01.01.2019 verwalten die Stadt Neumünster, der Kreis Plön und der Kreis Segeberg gemeinsam die Bio-Abfall-Verwertungsgesellschaft. Weitere Informationen erhalten Sie aus der gemeinsamen Presseinformation.

Der Frust mit dem Frost - Frostschutz für Ihre Biotonne

hier können Sie ein Video sehen in dem Versucht wird eine gefrorene Biotonne zu entleeren!

Bioabfälle bestehen zu einem beachtlichen Teil aus Wasser. Dadurch frieren diese bei den derzeit herrschenden Minusgraden leicht an der Behälterwand fest.

Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, gibt die Abfallwirtschaft folgende Tipps:

✓ Stellen Sie die Biotonne windgeschützt und möglichst nah am Haus auf.

✓ Speisereste und Gartenabfälle sollten möglichst trocken in die Tonne gefüllt werden.

✓ Sammeln Sie feuchte Speisereste in kleinen braunen „Biotüten“. Diese können Sie im Handel oder bei den Umweltberatungsstellen käuflich erwerben.

✓ Stampfen Sie den Inhalt nicht fest!

✓ Geben Sie zur Lockerung des Inhaltes zwischendurch Strauchwerk oder Äste hinein.

✓ Legen Sie den Boden der Biotonne vor dem Befüllen mit ein bisschen Pappe oder Astschnitt aus.

Und wenn der Inhalt doch festgefroren ist?
Versuchen Sie ihn -kurz vor dem nächsten Leerungstermin- vorsichtig mit einem Spaten zu lösen. Bitte schlagen Sie nicht gegen die Tonne. Bei starkem Frost wird der Kunststoff spröde und die Tonne kann dabei beschädigt werden.

Aktion Deckel gegen Polio

Die Abfallwirtschaft des Kreises Plön unterstützt aktiv die vom Rotary Club ins Leben gerufene Aktion „Deckel gegen Polio“. Im Rahmen eines Pressetermins am heutigen Tage stellte Landrätin Stephanie Ladwig zusammen mit dem Präsidenten des Plöner Rotary Clubs Holger Muhs die Kampagne vor.

Die Verschlüsse von Getränkeflaschen, Tetra Paks, Zahncremes etc. werden häufig zusammen mit dem Behältnis im Müll entsorgt oder dem Pfandsystem zugeführt. Im Rahmen der Kampagne „Deckel gegen Polio“ bittet der Rotary Club Plön darum, die Kunststoffverschlüsse und Deckel dieser Verpackungen an zentralen Sammelstellen abzugeben. „Die Verschlüsse bestehen aus Polyethylen, einem hochwertigen und gut recyclebaren Material. Wir verkaufen die gesammelten Verschlüsse daher an Recyclingbetriebe. Die Erlöse fließen in das Rotary Projekt „End Polio Now“ mit dem Ziel, dass alle Kinder die Möglichkeit eine Schutzimpfung gegen Polio erhalten“, so Holger Muhs. „Mit 500 Deckeln können wir bereits eine Schutzimpfung gegen Polio finanzieren.“
Landrätin Stephanie Ladwig hofft auf große Sammelmengen und ruft die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen auf: „Jeder kann mit der Abgabe der Verschlüsse und Deckel an den Sammelstellen das Projekt und den Kampf gegen Polio unterstützen. Helfen Sie bitte mit, Polio von der Erde zu verbannen.“

Aufgrund der konsequenten Impfung gilt Polio in Deutschland heute als „ausgerottet“. Weltweit sind Polioerkrankungen zuletzt in Afrika und Asien, aber auch in der Ukraine aufgetreten.

Im Kreis Plön sind in den vergangenen Monaten bereits erste Deckelsammlungen durchgeführt worden. So hat z.B. das Amt für Abfallwirtschaft des Kreises Plön insgesamt sechs Sammelstellen auf dem Betriebsgelände der Abfallwirtschaft in Plön sowie in den fünf Abfallberatungsstellen in Lütjenburg, Plön, Preetz, Schönberg und Schwentinental eingerichtet. Gesammelt werden Kunststoffdeckel und -verschlüsse von Getränkeflaschen und Tetra Paks (z.B. Erfrischungsgetränke, Saft- und Milchkartons). Bei anderen Deckeln oder Gegenständen muss geschaut werden, ob diese die Kennzeichnung HDPE oder PP bzw. die Recyclingcodes 02 bzw. 05 haben.
Andere Sammelstellen aus der Region können ihre gesammelten Deckel bei der Abfallwirtschaft im Behler Weg in Plön abgeben. Von hier aus werden die Deckel weiter zur nächstgrößeren Sammelstelle und schließlich zur Verwertungsanlage transportiert. Positiver Nebeneffekt: Die gesammelten Deckel werden dem Recyclingkreislauf zugeführt und dabei zunächst zu Granulat zerkleinert und anschließend direkt als Regranulat zur Herstellung neuer Produkte (u.a. Rohre, Deckel, Gartenrechen) verwendet.

Weitere Informationen finden Sie auf zu den hier verlinkten Seiten:
http://deckel-gegen-polio.de/ (Hier finden Sie unter anderem auch alle öffentlichen Sammelstellen.) und
http://www.endpolio.org/de

Aus der Natur, für die Natur

Auf den Kompostplätzen des Kreises Plön werden Garten- und Parkabfälle angeliefert. Diese Abfälle werden ca. ein halbes Jahr gesammelt. Dann werden sie geschreddert und zu einer Trapezmiete geschichtet. Nach einer Rottezeit von einem halben Jahr und einem zwischenzeitlichen Umsetzen der Miete wird das Rottegut gesiebt und der fertige Kompost nach einer Beprobung zum Verkauf freigegeben.

Zur Verdeutlichung hier zwei Videos vom Kompostplatz in Wankendorf.

Kompostplatz Wankendorf Schreddern (MP4, 8,9 MB)

Hier werden die angelieferten Garten- und Parkabfälle geschreddert.

Kompostplatz Wankendorf Sieben (MP4, 6,5 MB)

Hier werden die geschredderten Garten- und Parkabfälle gesiebt.

Schadstoffsammlung

alle Termine für die Schadstoffsammlungen.

vorläufige Schadstoffsammeltermine

 

Seitenanfang