Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
03.09.2020

Zuschüsse für Schutzmasken, Desinfektionsmittel und Co

Aus dem Hilfsfonds des Landes stehen noch Mittel zur Verfügung

Die Corona-Pandemie stellt viele Vereine, Verbände und Hilfsorganisationen vor große Herausforderungen. Zunächst mussten sie während des Lockdowns ihre Angebote für Bedürftige ganz oder teilweise einstellen. Anschließend galt es, um den Betrieb zumindest teilweise wieder aufnehmen zu können, Abstand- und Hygienekonzepte zu erarbeiten und umzusetzen.

„Diese waren und sind oftmals nicht nur mit einem personellen sondern auch mit einem finanziellen Aufwand verbunden“, ist sich Landrätin Stephanie Ladwig der Schwierigkeiten bewusst. Das Land hat deshalb einen Fonds aufgelegt, mit dem Vereine, Verbände Organisationen sowie Hilfsdienste unterstützt werden sollen. Etliche Organisationen haben dieses Angebot schon genutzt und mit dem Geld zum Beispiel sogenannte Spuckschutzwände, Schutzmasken und Desinfektionsmittel beschafft. „Es stehen aber noch gut 76.000 Euro an Fördermitteln für den Kreis Plön zur Verfügung“, betont Ladwig.

Anträge können noch bis zum Jahresende, auch rückwirkend, gestellt werden. Förderfähig sind Auslagen, die ab dem 15. März 2020 entstanden sind, unter anderem um die Versorgung von Bedürftigen mit Lebensmitteln (zum Beispiel durch Tafeln und Suppenküchen) sicherzustellen. Generell dient der Fonds zur Aufrechterhaltung von Angeboten, die Unterstützung bei vielfältigen sozialen Härtefällen bieten und zur Milderung menschlicher Notlagen beitragen. „Einige Beratungsstellen haben beispielsweise ihr Angebot online weitergeführt“, erläutert Stephanie Ladwig. Dafür seien dann Lizenzen für Videosoftware notwendig gewesen. Auch diese seien über den Hilfsfonds finanziert worden. Förderfähig sind außerdem Ausgaben, die entstanden sind, um Menschen ohne Krankenversicherung weiterhin medizinisch versorgen zu können.

Der Koordinator der Fondsmittelbeschaffung und –vergabe, Gerald Hodapp, ist Ansprechpartner für interessierte Organisationen und gibt gerne Auskunft, welche Maßnahmen im Einzelfall förderfähig sind. Er ist erreichbar unter gerald.hodapp@kreis-ploen.de oder telefonisch unter Telefon 04522 743 787.

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang