Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
01.08.2017

Kreis Plön investiert knapp eine Million Euro in seine Schulen

Sommerzeit ist Bauzeit. Das gilt nicht nur für die vielen Straßenbaustellen im Kreisgebiet. Der Kreis Plön nutzt die Sommerferien jedes Jahr, um seine Schulliegenschaften in Schuss zu halten. „Als großer Schulträger investieren wir viel Geld in Baumaßnahmen an unseren Schulen. Während der Sommerferien 2017 geben wir 976.000 Euro aus, um unsere Schullandschaft für Eltern, Schüler und Lehrer auszubauen und attraktiv zu gestalten“, erklärte Landrätin Stephanie Ladwig. Hierzu zählen Neu- und Umbauten sowie eine Reihe von Modernisierungs-Maßnahmen. So werden dieses Jahr unter anderem die Duschräume in der großen Sporthalle des Schulzentrums Lütjenburg umfassend saniert und eine barrierefreie WC-Anlage im Bereich des Gymnasiums errichtet. Im Heinrich-Heine-Gymnasium Heikendorf wird der Physikbereich vollständig neu eingerichtet. Im Friedrich-Schiller-Gymnasium sind Dachdeckerarbeiten das größte Projekt und auch im Berufsbildungszentrum Plön geht es unter anderem um Barrierefreiheit für den Eingang an der Südwest-Fassade am Block A. „Darüber hinaus planen wir anschließend die Sanierung des Haupteingangsbereiches des BBZ. Den Bauantrag haben wir in der vergangenen Woche eingereicht. Die Kostenschätzung beläuft sich auf rund 1,3 Millionen Euro für eine energetische Sanierung und multifunktionale Erweiterung“, so Landrätin Ladwig.

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang