Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
15.03.2018

Kreis Plön investiert knapp 1,3 Millionen Euro in aktuelle Kita-Baumaßnahmen

Der Kreis Plön schreitet tatkräftig in dem Bemühen voran, die Städte und Gemeinden zu unterstützen, ausreichend Kita-Plätze zur Verfügung stellen zu können. „Eine gute Kita-Versorgung ist uns wichtig. Die Gemeinden werden seitens des Kreises Plön deshalb mit 30 Prozent der Investitionskosten gefördert“, erläutern der stellvertretende Landrat Werner Kalinka und der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Tade Peetz.
Der Kreistag hat im vergangenen Jahr beschlossen, die Förderung zum Ausbau von Plätzen in der Kindertagesbetreuung deutlich zu erhöhen. Mit nunmehr jeweils 30 Prozent der Gesamtkosten fördert der Kreis in diesem Jahr insgesamt 14 Aus- und Umbaumaßnahmen kommunaler und freier Träger.
Aktuell werden Baumaßnahmen in Schönberg, Schwentinental und Heikendorf mit knapp 1,3 Millionen Euro gefördert. Damit werden 105 neue Plätze, 55 im U3-Bereich und 50 im Ü3-Bereich, geschaffen. Aus Kreismitteln fließen damit in die Gemeinde Schönberg für das Bauvorhaben der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde 63.123 Euro, in die Stadt Schwentinental 116.850 Euro und in die Gemeinde Heikendorf 1.082.580 Euro. Auch Fördermittel des Bundes und des Landes helfen, die Vorhaben zu verwirklichen. Aufgrund der zahlreichen Förderanträge im Kreis Plön mussten die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel aufgeteilt werden, sodass alle Anträge gleichermaßen 36 Prozent aus dieser Quelle erhalten.

Baumaßnahmen im Einzelnen:
In Schönberg wird das ehemalige Pastorat umgebaut, sodass zusätzliche Betreuungsplätze in einer Familiengruppe geschaffen werden können. Konkret werden dies zehn Ü3- und fünf U3-Plätze sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 210.410 Euro. Bund und Land zahlen hiervon 56.820 Euro und der Kreis 63.123 Euro.

Die Stadt Schwentinental erweitert ihr Betreuungsangebot um 30 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren, indem sie bauliche Veränderungen im Vierklassengebäude der ehemaligen Schwentineschule vornimmt. Die Kosten des Vorhabens liegen bei rund 389.500 Euro, die seitens des Landes und Bundes mit 105.170 Euro und seitens des Kreises Plön mit 116.850 Euro gefördert werden.

Die Gemeinde Heikendorf beabsichtigt den Neubau einer Kindertagesstätte am Krischansbarg mit insgesamt 60 neuen Betreuungsplätzen. Davon sind 20 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 40 Plätze für Kinder über drei Jahren vorgesehen. Die Kosten des Neubaus liegen bei rund 3.608.600 Euro. Aus Bundes- und Landesmitteln werden hiervon 475.200 Euro bezahlt. Der Kreis beteiligt sich an den Kosten mit 1.082.580 Euro.

Kontakt

Hendricks, René »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Klingler, Jutta »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang