Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
19.03.2021

Erste hybride Ausschusssitzung im Kreis Plön erfolgreich

11 Ausschussmitglieder haben online teilgenommen

Auch im Kreis Plön sind nun Sitzungen von Ausschüssen in hybrider Form möglich, nachdem im Kommunalrecht diese Möglichkeit in Fällen höherer Gewalt (z.B. bei einer Pandemie) geschaffen worden war. Hybride Sitzung bedeutet, dass die Teilnahme an einer Sitzung sowohl vor Ort, als auch digital möglich ist. Der Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Tourismus, unter der Leitung von Lutz Schlünsen, hat diese Möglichkeit am vergangenen Mittwoch zum ersten Mal erfolgreich genutzt.

Die Ausschussmitglieder hatten die Zugangsdaten für die Sitzung im Vorfeld per Mail zugesandt bekommen, um digital an der Sitzung teilnehmen zu können. Elf von ihnen haben dieses Angebot genutzt. Neben dem Vorsitzenden, Lutz Schlünsen, waren weitere vier Mitglieder persönlich im Sitzungsraum anwesend. Über eine Leinwand konnten sie die digital anwesenden Ausschussmitglieder sehen und dank der Video-und Tontechnik im Sitzungsraum auch mit ihnen kommunizieren.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten ebenfalls die Möglichkeit, die Sitzung persönlich oder live im Internet zu verfolgen und im Rahmen der Einwohnerfragestunde ihre Fragen zu stellen. Insgesamt wurde der Live-Stream 65 Mal angeklickt, bis zu neun Personen verfolgten zeitgleich die digitale Übertragung.

„Natürlich ist das für uns alle noch etwas fremd, aber diese ersten Schritte auf neuem Terrain haben wir erfolgreich gemeistert“, so der Ausschussvorsitzende Lutz Schlünsen. Er freut sich, dass die rechtlichen Möglichkeiten zur Durchführung von hybriden Sitzungen erleichtert worden sind. „Dadurch können wir auch Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, die Teilnahme am politischen Geschehen im Kreis weiterhin ermöglichen.“

Nachdem im Kommunalrecht die Voraussetzungen für hybride Sitzungen geschaffen worden sind, hat sich die Verwaltung um die datenschutzkonforme Umsetzung und die notwendige technische Ausstattung gekümmert. „Aufgrund von Lieferschwierigkeiten bei der notwendigen Kamera- und Tontechnik konnten wir erst jetzt diese Form von Sitzungen ermöglichen“, erläutert Landrätin Stephanie Ladwig. „Umso mehr freue ich mich über den erfolgreichen Start und dass wir nun auch bei der kommunalen Gremienarbeit einen Beitrag zur Kontaktreduzierung leisten können.“

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang