Hilfsnavigation
Volltextsuche
Pressedienst
© Marco2811/fotolia.com 
Seiteninhalt
15.01.2020

Ehrenamtlich Engagierte der Flüchtlingsarbeit in Plön gewürdigt

Landrätin Stephanie Ladwig überreicht Preise der Adventskalender-Aktion an Ehrenamtliche

Nachdem der erste E-Mail-Adventskalender im Jahr 2018 sehr positiv aufgenommen wurde, haben Magdalena Wassink und Christine Wulf, die Koordinatorinnen Integration und Teilhabe des Kreises Plön und ehemalige Ehrenamtskoordinatorinnen in der Flüchtlingshilfe des Kreises, während der vergangenen Weihnachtszeit erneut einen solchen Adventskalender unter dem Motto „Achtsamkeit“ auf die Beine gestellt. Neben Tipps zur Achtsamkeit im Alltag gab es auch dieses Jahr wieder Preise, die in der Adventszeit unter den Ehrenamtlichen verlost wurden. Die glücklichen Gewinner empfingen stellvertretend für viele Engagierte in der Flüchtlingshilfe die Würdigung und Anerkennung der Landrätin und hatten das Glück, Preise der Adventskalender-Aktion entgegen nehmen zu können. „Sie alle helfen anderen Menschen und geben viel – doch jetzt sind Sie mal an der Reihe, etwas zu bekommen“, sagte Stephanie Ladwig und übergab beispielsweise einen Gutschein für einen Aufenthalt in einem Hotel oder einen Besuch im Theater oder Restaurant sowie Sachgutscheine für eine Gärtnerei oder Buchhandlung aus der Region. Die Adventskalender-Aktion ist ein Projekt der Koordinierungsstelle Integration und Migration der Kreisverwaltung Plön, die als Schnittstelle die verschiedenen Handlungsfelder rund um die Themen Interkulturalität, Integration und Teilhabe zusammenbringt. Wassink und Wulf haben diese besondere Aktion im letzten Jahr initiiert und umgesetzt, um den ehrenamtlich Tätigen Wertschätzung entgegenzubringen. Sponsoren aus den Kreisen Plön und Ostholstein ermöglichten das weihnachtliche Geschenk für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer.

„Ich bin sehr dankbar für alle Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe, die Geflüchtete im Kreis Plön so vorbildlich auffangen und ihnen helfen, die schwere Zeit ein wenig leichter zu machen. Mit den Preisen wollen wir Danke sagen für die Vielfalt Ihres Engagements und für die Intensität Ihres Einsatzes“, sagte Landrätin Ladwig den Ehrenamtlichen beim feierlichen Abschluss der Adventskalender-Aktion im Prinzenhaus. Während einige Ehrenamtliche nach der anfänglichen übergroßen Hilfsbereitschaft wieder abgesprungen sind, haben die heutigen Flüchtlingshelferinnen und -helfer weiter durchgehalten. „Dieses Durchhaltevermögen hat unsere besondere Anerkennung verdient. Die Arbeit der Flüchtlingshilfe zahlt sich immer aus. Die kulturellen Erfahrungen, die alle Beteiligten sammeln, tragen sie noch lange mit sich“, sagte Landrätin Ladwig abschließend.

Die Preisübergabe nutzten Wassink und Wulf auch, um auf die überraschende neue Situation aufmerksam zu machen. Da die Finanzierung für die Stellen der Kreis-Ehrenamtskoordinatorinnen durch das Sozialministerium im letzten Jahr auslaufen sollte, wurden im Adventskalender auch verschiedene hauptamtliche Akteure vorgestellt, die ab 2020 als direkte Ansprechpartner fungieren sollten. Die Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe auf Kreisebene könnte nun aber doch noch vom Land weiterfinanziert werden, wenn auch nur mit einer halben Stelle. Diese ist für den Kreis Plön beantragt, sodass auf eine Fortführung der halben Stelle im Laufe des Frühjahres gehofft werden kann.

Die Koordinatorinnen Integration und Teilhabe sind wie folgt erreichbar:

Magdalena Wassink, magdalena.wassink@kreis-ploen.de, 04522 / 743 - 693

Christine Wulf, christine.wulf@kreis-ploen.de, 04522 / 743 - 564

Kontakt

Rebekka Merholz »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 470
Fax: +49 4522 743 95 470
E-Mail schreiben oder Formular
Jutta Klingler »
Hamburger Str. 17-18
24306 Plön
Karte anzeigen
Telefon: +49 4522 743 376
Fax: +49 4522 743 95 376
E-Mail schreiben oder Formular
Seitenanfang